Geschichte und Verbandsaufbau des MHSC

MHSC = Multisport / Handlungskompetenz / Sozialvielfalt / Chancengleichheit

Der MHSC wurde 1993 als Verein, speziell für Menschen mit Mentaler und Mehrfachbehinderung gegründet. Heute richtet der MHSC sein Angebot an alle Menschen, die im Bereich Freizeit und Sport, Möglichkeiten der Begegnung und Bewegung suchen. Das geschieht im Rahmen eines wöchentlichen Trainings und bei Wettkampfteilnahmen, Sport und Gesundheitstagen, verschiedenen Workshops und Fortbildungen, sowie Personal Coaching.

Mit seinen derzeit 320 Mitgliedern gehört der MHSC zu den größten Sportvereinen innerhalb des Österreichischen Behindertensportverbandes (ÖBSV). Als Institution ist er nach seinem fast 25-jährigem Bestehen aus der Sportlandschaft in Österreich daher nicht mehr wegzudenken. In seinen finanziellen sowie organisatorischen Agenden handelt der Sportverein selbstständig und von jeder politischen Weltanschauung unabhängig. Derzeit setzt sich der Vorstand des MHSC aus drei Personen zusammen. Als Non-Profit-Verein mit ideellem Zweck beschäftigt der MHSC zudem keine hauptberuflichen MitarbeiterInnen – das soziale Engagement unseres professionellen Teams (Dipl. SportlehrerInnen, SportwissenschafterInnen, Heil- und InklusivpädagogInnen, SportbegleiterInnen und TrainerInnen) stellen die Basis des Sportvereins.

Seit seinem Gründungsjahr ist der MHSC Mitglied im Wiener Behindertensportverband (WBSV) und dadurch auch Mitglied des Österreichischen Behindertensportverbandes (ÖBSV). Zusätzlich ist der MHSC Mitglied beim Dachverband ASKÖ (Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich). Der gesamte Breiten- und Leistungssport ist in Österreich in der Bundessportorganisation (BSO) zusammengefasst. Seit 2006 ist auch der ÖBSV als Vollmitglied und Fachverband, neben ca. 60 weiteren österreichweiten Fachverbänden in der BSO vertreten. Die Fachverbände sind die bundes- und landesweiten Institutionen, die Sportvereine innerhalb einer Sportart vereinen. Die Zugehörigkeit zu einem Fachverband stellt gleichzeitig die Voraussetzung zur Teilnahme an Wettkämpfen dar. Die Sportlerinnen und Sportler mit mentaler- und mehrfacher Beeinträchtigung nehmen an Wettkämpfen des ÖBSV (Staatsmeisterschaften, Ö. Meisterschaften, Landesmeisterschaften), internationalen Wettkämpfen und an Veranstaltungen von Special Olympics teil. Voraussetzung für die Teilnahme an Wettkämpfen ist das regelmäßige Training in den sportspezifischen Sparten, die vom MHSC angeboten werden. Unser wöchentliches und laufendes Sportangebot umfasst derzeit Fussball, Tanzen, Tischtennis, Setukara Yoga, Boccia, Kegeln, Schwimmen, Tennis, Bowling, Leichtathletik, Krafttraining, und korrekte Körperbewegung.

Wir arbeiten authentisch und mit viel Engagement für ein sportliches Miteinander von Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Eine professionelle Training- und Betreuungs- Begleitung durch unser Team, vermittelt ein inklusives Freizeit- und Sportangebot, begleitet von vielfältigen Begegnungen und Lebensfreude.


 


zurück